Pflanzen-Rendezvous

Bestimmt erinnert sich jeder gerne an sein erstes Rendezvous.

Ein Rendezvous mit Pflanzen kann genauso belebend wirken. Durch die Vielfalt der Referenten wird auch dieser Abend noch lange in Erinnerung bleiben. Die Pflanze mit all seinen Sinnen wahrnehmen, ihre Lebensart, Botanik, Geschichte, Kulinarisches oder die Zubereitung verschiedener Darreichensformen zu erfahren, wird sicherlich spannend. Dabei wird der Abend unterstützt mit eigenen Erfahrungen, praktischem Wissen, volksheilkundlichen Überlieferungen und vieles mehr.

Lass dich verführen, umarmen, verzaubern ins Reich der Pflanzenwelt.

Termine 2017

Freitag, 27.10.2017 - Engelwurz - mit Leni Weber

Freitag, 24.11.2017 - Christrose mit Gertrud Dippon

Kursort  Akademie für Trad. KräuterWissen, Marktstr. 7, 87480 Weitnau

Zeit        jeweils 18 - 21 Uhr

Gebühr  € 15,00 (Mitglieder), € 20,00 (Nicht-Mitglieder) >> bitte vor Ort bezahlen

Anmeldung ist erforderlich.

PflanzenRendezvous

Bitte geben Sie bei der Bestellung den gewünschten Termin im Bemerkungsfeld an!

 

15,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Jahreskreisfeste - Feste im Jahreskreis

mit Anna Maria Heiler
„Das Feste im Jahr sind seine Feste.“ Rüdiger Dahlke
Unsere Vorfahren erlebten das Jahr als ein immerwährendes Kreisen, alles wiederholte sich, es war ein ständiges Sterben und Werden. Die Menschen sind seit alters her auf der Suche nach Anhaltspunkten zu den Gesetzmäßigkeiten der Jahresabläufe. Sie fanden sie in den besonderen Sonnenkonstellationen wie Tag- und Nachtgleichen und Sonnenwenden. Dies sind die Höhepunkte der Jahreszeiten. Die Tore zu diesen Zeiträumen sind die Mondenfeste.
Als unsichtbares Band weben uns die Feste des Jahresrades mitten hinein in diesen Rhythmus. Die Feste durch die Jahreszeiten sind geprägt durch Traditionen, altes bäuerliches und christliches Brauchtum, moderne Folklore, Märchen und Mythen. In jedem Jahreszeitenfest feiern wir einen besonderen Aspekt der Weisheit der Natur und werden wir mit dem großen Ganzen verbunden.
An vier Terminen möchte ich mit euch in unser Jahreskreis-Brauchtum einsteigen.
Welcher Brauch berührt uns noch heute? Was sind alte archaische Seelenbilder? Finden wir moderne „Übersetzungen“? Was ist das Gemeinsame?

Termine 2017
Samstag, 09.12.2017

- November (Mond) - Das Vegetationsjahr geht zu Ende. Die Natur zieht sich in den Schoß von Mutter Erde zurück und wird dort von der schwarzen Göttin, Frau Holle, behütet. Das Brauchtum dreht sich um die Öffnung der Tore in die Anderswelt und die Begegnung mit den Ahnen. Mit dem Adventsbrauchtum bereiten wir uns auf das Fest der geweihten Nächte vor.
- Wintersonnenwende (Sonne) - Im Mittwinter, in der längsten Nacht, wird das neue Licht geboren = Weihnachten. An diesem kosmischen Wendepunkt steht die Erde erneut still wie zur Sommersonnenwende. Es ist eine große mystische Atempause des Kosmos.

Seminarort           Akademie für Trad. Kräuterwissen, Marktstr. 7, 87480 Weitnau
Seminarzeit          jeweils 14 – 18 Uhr
Seminargebühr    pro Termin € 35,00 (Mitglieder), € 40,00 (Nichtmitglieder)
Alle 4 Nachmittage können einzeln besucht werden;

bei Buchung aller Termine € 120,00  (Mitglieder), € 140,00 (Nichtmitglieder)

Jahreskreisfeste - Feste im Jahreskreis

35,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Tee-Workshop

mit Ingrid Neß
Bestimmt haben viele von euch in diesem Sommer 2017 Heilpflanzen gesammelt.
Sorgfältig bereit gemacht zum trocknen und nun verstaut in Dosen, Schachteln und Tüten warten sie auf den Tag, von euch als Mischungen zusammengestellt zu werden.
Bei diesem Seminar möchte ich euch zeigen, wie sinnvolle Mischungen entstehen.
Viele Tricks und Kniffe, aber auch Erfahrungswerte von mir helfen, jeden Tee trinkbar zu machen.
„Denn nur was schmeckt, wird getrunken und kann somit heilsam unterstützen.“ Ingrid Neß, Heilpflanzenexpertin, Gärtnerin & PKA
Termin                  Freitag, 27.10.2017
Seminarort           Akademie für Trad. Kräuterwissen, Marktstr. 7, 87480 Weitnau

Seminarzeit          10 - 17 Uhr
Seminargebühr    € 75, -Euro (Mitglieder), € 85,- (Nicht-Mitglieder) incl. Material und Skript

Tee-Workshop

75,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Kräuterseifen – ein altes Handwerk wiederentdeckt

mit Gerti Epple
Miteinander wollen wir der alten Kunst des „Seifensiedens“ nachgehen. Dieses alte Handwerk lässt sich leicht erlernen und ist für jeden Hauttyp und jede Duftnote „wandelbar“. Je nach Jahreszeit lassen sich verschiedene hautpflegende Kräuter in die Seifen einarbeiten. Ihre pflegende und heilende Wirkung entfalten sie dann beim Verwenden.
Grundstoff für unsere Seifen sind u.a. reine Pflanzenöle, Kräutertees und -pasten, somit sehr gut hautverträglich, natürlich, pflegend und himmlisch duftend.
Termin                   Samstag, 28.10.2017
Seminarort           Akademie für Trad. KräuterWissen, Marktstr. 7, 87480 Weitnau

Seminarzeit          10 – 16 Uhr
Seminargebühr     € 65- (Mitglieder); € 75,- (Nicht-Mitglieder) inkl. Material und Skript

Kräuterseifen

65,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Bau eines Solardörrers

mit Michael Pfenninger
An diesem Tag hast du die Möglichkeit deinen eigenen Solardörrer zu bauen. Dazu brauchst du keine besonderen Erfahrungen. Alles Material und Werkzeug ist vorhanden.
Du kannst entweder den kleinen Solardörrer (Tischmodell) oder den großen Dörrer (Gartenmodell) bauen. Das Tischmodell ist für das Aufstellen auf einer Bank, Tisch oder Stuhl konzipiert. Es gibt auch die Option ihn auf der Fensterbank zu positionieren. Er ist etwa 7 kg schwer und 50x30 cm groß. Dieses Dörrgerät wird voll ausgebaut, d. h. wir bauen alle 4 Siebe.
Der große Dörrer (Gartenmodell) ist ca. 130 cm hoch und wiegt ca. 14 kg. Bei diesem Dörrgerät sind 2 Siebe mit inbegriffen, insgesamt wären 5 Siebe möglich.
Die Solardörrer sind perfekt dafür geeignet, mit Hilfe der Sonne Früchte, Obst oder Kräuter in Rohkost-Qualität zu trocknen. Das Dörrgut ist in 1 bis 3 Tagen trocken.
Beide Solardörrer funktionieren nach demselben Prinzip: Kalte Luft wird am Fuß des Dörrers angesogen und erwärmt sich über das beschichtete Solarblech. Die warme Luft steigt durch die Siebe, auf denen das Dörrgut (z. B. Kräuter, Früchte oder Pilze) liegt. Die Luft tritt an oberster Stelle des Solardörrer aus und so entsteht ein starker und effizienter Luftstrom. Die Größe des beschichteten Solarbleches ist so bemessen, dass die Temperatur auf den Sieben 45° Grad nicht übersteigt. Das bedeutet, dass das Dörrgut in Rohkost Qualität haltbar gemacht wird.
Kosten Kleindörrer        € 290,- inkl. Material, Werkzeug und Pausenverpflegung
Kosten großer Dörrer    € 380,- inkl. Material, Werkzeug und Pausenverpflegung
Termin                  Freitag, 03.11.2017 >> Termin wurde verschoben!
Seminarort           Akademie für traditionelles KräuterWissen, Marktstr. 7, 87480 Weitnau

Seminarzeit          9 – 17 Uhr
Seminargebühr     s. o. je nach Größe des gebauten Solardörrers

Bau eines Solardörrers

290,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Traditionelles Brotbacken im Holzbackofen

Wie unsere Vorfahren backen wir im Holzbackofen verschiedene Gebäcke aus alten Getreidesorten mit Sauerteig – ohne Maschinen und mit langen Reifezeiten. So wird das Gebackene bekömmlicher und hält länger frisch.
Wir backen:
- verschiedene Brotvarianten je nach Geschmack mit Vollkorn, Brennesselsamen, Nüssen, Bucheckern, Rote Beten, etc.
- Fladenbrote und Seelen
- Hefezöpfe

Termin                  Samstag, 11.11.2017
Seminarort           bei Marianne Reitemann, Thalstr. 28, 87466 Petersthal (bei Oy-Mittelberg)

Seminarzeit          9 – 17 Uhr

Seminargebühr    € 55,- (Mitglieder); € 65,- (Nicht-Mitglieder) inkl. Materia, Getränke und Butter für

das frische Brot stehen bereit

Die Teige werden im Haus gemacht, der Ofen steht allerdings im Freien.

 

Traditionelles Brotbacken im Holzbackofen

55,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Pflanzenwässer – Der vergessene Schatz der Heilpflanzenkunde

mit Petra Mönch
In früheren Zeiten wurden die Pflanzenwässer sehr geschätzt und viel verwendet. Nachdem sie in Vergessenheit gerieten, werden sie in unserer Zeit wieder entdeckt und zur Pflege, zum Heilen, in der Kosmetik wie auch im Wellnessbereich gerne verwendet.
Pflanzenwässer, auch Hydrolate genannt, entstehen bei der Destillation von Heilpflanzen, die auch zur Gewinnung von ätherischen Ölen dient. Die Destillation von Pflanzenwässern ist eng mit der Alchemie verbunden. Um die ganzheitliche Wirkung der Pflanzenwässer zu erfassen, ist es notwendig sie im Kontext der Alchemie zu sehen.
SEMINARTHEMEN
Pflanzenkraft
- Sammeln, Verarbeiten, Vorbereiten der Pflanzen zur Destillation
- Feinstoffliche Kräfte
Destillation
- Alchemie, eine alte Kunst für moderne Zeiten
- Das Mandala der Wandlung & - Das heilige Feuer
- Destillation damals und heute & - Geheimnisse der perfekten Destillation
- Der magische Küchentisch: Herstellung von Pflanzenwässern für den Hausgebrauch
- Bestimmung und Gesetze
Praktisches zu Pflanzenwässern
- Aufbewahrung, Haltbarkeit, Prüfung
- Anwendung: in Aromatherapie, Aromapflege, Psycho-Aromatherapie, Tierheilkunde, Kosmetik, Aromaküche & Haushalt
- Rezepte & - Verarbeitung zu Heilmitteln und Kosmetika
Nach Absolvierung des Seminars erhalten Sie eine Zertifizierung zur sachgemäßen Durchführung der Destillation.
Termine         04.-05.11.2017 (wieder Plätze frei) und 18. - 19.11.2017 

BITTE den gewünschten Termin bei der Bestellung bzw. Buchung an geben. DANKE

Seminarort    Akademie für Trad. KräuterWissen, Marktstr. 7, 87480 Weitnau
Zeit                Samstag, 9.30 – 18 Uhr; Sonntag, 9.30 – 17 Uhr

Gebühr          € 240,- (Mitglieder); € 270,- (Nicht-Mitglieder) ohne Verpflegung&Unterkunft

Pflanzenwässer - Der vergessene Schatz der Heilpflanzenkunde

240,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Jodeln, juchzen, tönen, singen – Sang und Klang ganz neu erleben

mit Hedwig Roth
Wer hat mal Lust ganz laut zu schreien? Wer hat mal Lust einfach drauflos zu singen? Wer hat mal Lust seinen eigenen, inneren Ton zu finden? Wer hat mal Lust sich mit Stimme – aber ganz ohne Worte – auszudrücken?
jodeldü und holdrijo … mal ausprobieren – einfach so!
Jodeln ist Heimat – aber auch unendliche Weite und Freiheit. Dieses Gefühl, das man vielleicht aus dem Heidi Film kennt, entsteht, wenn man sich auf das Singen aus ganzer Seele - ohne Worte - einlässt.
Jodeln in seiner ganzen Vielfalt und Ausdrucksstärke erleben. Der Stimme in Form von Traditionellem aber auch Experimentellem freien Lauf lassen und dabei den eigenen Klang erfahren und spüren. Jodeln ist eine wunderbare Möglichkeit, sich unbefangen mit der eigenen Stimme vertraut zu machen, aber auch für Gesangserfahrene neue Bereiche zu entdecken.
Alle die Lust haben, die Faszination Jodeln zu erleben und zu entdecken, sind ganz herzlich eingeladen, sich einfach mal anstecken zu lassen.
Termin                   Samstag, 11.11.2017 ausgebucht!

neuer Termin         Samstag, 03.02.2018

Seminarzeit           10 – 17 Uhr
Seminarort            Akademie für Trad. KräuterWissen, Marktstr. 7, 87480 Weitnau
Seminargebühr     € 50,- (Mitglieder); € 60,- (Nicht-Mitglieder)

Jodeln, juchzen, tönen, singen

50,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Meisterpflanzen der Schamanen

mit Fritz Rehrnbeck
Ich möchte euch einladen auf eine Reise von der kolumbianische Sierra Madre de Santa Marta in die Tiefen des Amazonas Regenwaldes, bis hin zu den Ländern unserer Vorfahren im Norden, wo wir gemeinsam die Geheimnisse der sakralen Pflanzen der traditionellen Heiler erforschen. Nachweislich existiert das komplexe System des Schamanismus seit 60.000 Jahren und bestimmt sind viele dieser Pflanzen, Kräuter und Teemischungen nur aus der ethnobotanischen Literatur bekannt.
Es ist mir ein Anliegen, meine eigenen Erfahrungen mit diesen heiligen Pflanzen zu teilen und einen direkten Einblick in die Heilmöglichkeiten sowohl auf der physischen, wie auch auf der emotionalen und psychischen Ebene zu gewähren. Ich hatte das Glück mit mehreren Meistern (Medizinmännern, Curanderos und Taitas) der Pflanzenheilkunde zu arbeiten und gewann dabei Einblicke in die Rituale des Sammelns, der Verarbeitung, des Gebrauchs und des Umganges mit den Pflanzen in einem zeremoniellen Kontext.
Viele dieser Erfahrungen, über die es mir erlaubt wurde zu sprechen, werden im Seminar erläutert, um euch eine realistische Vorstellung einer uralten Heilweise zu geben, wie sie auch bei unseren Vorfahren existiert hat.
Die ungebrochene Tradition dieser Ethnien gibt uns die einmalige Chance, uns wieder unserer eigenen Wurzeln bewusst zu werden und uns mit unserem ursprünglichen Heilwissen zu verbinden.
Termin                 Samstag, 25.11.2017
Seminarzeiten     10 – 17 Uhr
Seminarort          Akademie für Tradit. KräuterWissen, Markststr. 7, 87480 Weitnau
Seminargebühr    € 80,- (Mitglieder), € 95,- (Nicht-Mitglieder)

Meisterpflanzen der Schamanen

80,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage