Pflanzen-Rendezvous

Bestimmt erinnert sich jeder gerne an sein erstes Rendezvous.

Ein Rendezvous mit Pflanzen kann genauso belebend wirken. Durch die Vielfalt der Referenten wird auch dieser Abend noch lange in Erinnerung bleiben. Die Pflanze mit all seinen Sinnen wahrnehmen, ihre Lebensart, Botanik, Geschichte, Kulinarisches oder die Zubereitung verschiedener Darreichensformen zu erfahren, wird sicherlich spannend. Dabei wird der Abend unterstützt mit eigenen Erfahrungen, praktischem Wissen, volksheilkundlichen Überlieferungen und vieles mehr.

Lass dich verführen, umarmen, verzaubern ins Reich der Pflanzenwelt.

Termine 2018

Freitag, 15.06.2018 - Farne mit Anke Kritzler

Freitag, 29.06.2018 - Labkraut mit Roswitha Lutzenberger

Freitag, 07.09.2018 - Hagebutte mit Elfi Staiber

Freitag, 28.09.2018 - Beinwell mit Heidi Prinz

Freitag, 26.10.2018 - Esskastanie mit Petra Mayer und Christian Kaufmann

Freitag, 23.11.2018 - Walnuss mit Gerti Epple

 

Kursort  Akademie für Trad. KräuterWissen, Marktstr. 7, 87480 Weitnau

Zeit        jeweils 18 - 21 Uhr

Gebühr  € 15,00 (Mitglieder), € 20,00 (Nicht-Mitglieder) >> bitte vor Ort bezahlen

Anmeldung ist erforderlich.

PflanzenRendezvous

15,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Jahreskreisfeste - Feste im Jahreskreis

mit Anna Maria Heiler
„Das Feste im Jahr sind seine Feste.“ Rüdiger Dahlke
Unsere Vorfahren erlebten das Jahr als ein immerwährendes Kreisen, alles wiederholte sich, es war ein ständiges Sterben und Werden. Die Menschen sind seit alters her auf der Suche nach Anhaltspunkten zu den Gesetzmäßigkeiten der Jahresabläufe. Sie fanden sie in den besonderen Sonnenkonstellationen wie Tag- und Nachtgleichen und Sonnenwenden. Dies sind die Höhepunkte der Jahreszeiten. Die Tore zu diesen Zeiträumen sind die Mondenfeste.
Als unsichtbares Band weben uns die Feste des Jahresrades mitten hinein in diesen Rhythmus. Die Feste durch die Jahreszeiten sind geprägt durch Traditionen, altes bäuerliches und christliches Brauchtum, moderne Folklore, Märchen und Mythen. In jedem Jahreszeitenfest feiern wir einen besonderen Aspekt der Weisheit der Natur und werden wir mit dem großen Ganzen verbunden.
An vier Terminen möchte ich mit euch in unser Jahreskreis-Brauchtum einsteigen.
Welcher Brauch berührt uns noch heute? Was sind alte archaische Seelenbilder? Finden wir moderne „Übersetzungen“? Was ist das Gemeinsame?

Termine

Freitag, 22. Juni 2018
- 1. Mai-Feiertag, Beltane (Mond)
Die Sonne ist auf der Erde angekommen. Sie wärmt den Erdenschoss. Sonne und Erde feiern die kosmische Hochzeit.
- Sommersonnenwende (Sonne)
Die Natur ist zur Mittsommerzeit in ihrer größten ätherischen und kosmischen Ausdehnung. Wir feiern den Zenit der Sonne mit Feuerfesten.
Freitag, 21. September 2018
- 15. August, Maria Himmelfahrt (Mond)
Das Feuer des Augusts treibt zur Reife. Der Kräuterbuschen ist der erste Erntedank an Maria, in der wir die kosmische Kraft der Reife und Vollendung verehren.
- Herbst-Tag- und Nachtgleiche (Sonne)
Nun sind wir im Abendrot des Jahres. Die Ernte ist eingebracht. Wir danken, teilen und feiern.
Freitag, 7. Dezember 2018
- November (Mond)
Das Vegetationsjahr geht zu Ende. Die Natur zieht sich in den Schoß von Mutter Erde zurück und wird dort von der schwarzen Göttin, Frau Holle, behütet. Das Brauchtum dreht sich um die Öffnung der Tore in die Anderswelt und die Begegnung mit den Ahnen. Mit dem Adventsbrauchtum bereiten wir uns auf das Fest der geweihten Nächte vor.
- Wintersonnenwende (Sonne)
Im Mittwinter, in der längsten Nacht, wird das neue Licht geboren = Weihnachten. An diesem kosmischen Wendepunkt steht die Erde erneut still wie zur Sommersonnenwende. Es ist eine g
roße mystische Atempause des Kosmos.

Seminarort           Akademie für Trad. Kräuterwissen, Marktstr. 7, 87480 Weitnau
Seminarzeit          jeweils 15 – 19 Uhr
Seminargebühr    pro Termin € 35,00 (Mitglieder), € 40,00 (Nichtmitglieder)
Alle 4 Nachmittage können einzeln besucht werden

bei Buchung aller Termine € 120,00  (Mitglieder), € 140,00 (Nichtmitglieder)


Jahreskreisfeste - Feste im Jahreskreis

35,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Gemmotherapie - die Kraft der jungen Knospen

Praktische Grundlagen

mit Helga Goldnagl

 

Gemmo ist lateinisch und bedeutet Knospe. Die Gemmotherapie macht das „Lebendigste“ der Pflanzen – die Knospen –für den Menschen nutzbar.
In den Knospen der heimischen Bäume und Sträucher verbirgt sich die höchste Vitalität und eine enorme Heilkraft. Wie wir diese geniale Kraft für uns auf einfache Weise nutzen können, erfahren Sie im dreitägigen Seminar.
Bäume und Sträucher wachsen direkt in unserer nächsten Umgebung und schenken uns mit der Gemmotherapie Unabhängigkeit und Selbständigkeit.
Seminarinhalte
1.    Einführung in Gemmotherapie
2.    Knospenmonografien
3.    Herstellung der Gemmo-Extrakte
4.    Praktische Anwendung und Behandlungsvorschläge bei verschiedenen akuten und chronischen Beschwerden: 
•    Allergischen Beschwerden
•    Erkrankungen des Respirationstraktes
•    Herz-Kreislauf-Beschwerden
•    Magen-Darm-Beschwerden
•    Bewegungsapparat (rheumatische Beschwerden, Arthrose, Gicht, Fibromyalgie)
•    Männer-, Frauen- und Kinderbeschwerden
•    Stoffwechselbeschwerden
•    Schlafstörungen, Stress, Überforderung, Erschöpfungszuständen
•    Entgiftung, Ausleitung von Harnsäure, Säuren allgemein, Schwermetallen, Medikamenten
5.    Rezepturen
6.    Praktische Herstellung eines Gemmo-Mazerates
7.    Naturbegehung zum Kennenlernen einzelner Bäume oder Sträucher

 

Termin                 weiterführender Termin am Sa./So. 22. - 23.09.2018
Seminarzeiten     jeweils 09.30 – 17 Uhr
Seminarort         Akademie für Tradit. KräuterWissen, Markststr. 7, 87480 Weitnau
Seminargebühr   € 240,- (Mitglieder), € 270,- (Nicht-Mitglieder)

Gemmotherapie

240,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Gesund und fit in den Allgäuer Bergen

Wildpflanzen- und Wildkräuter-Tage (Modul 2)

mit Gerti Epple und Ulrike Herz, Gastreferent Dr. Markus Strauß

Jahrtausende ernährten wir uns von den Pflanzen des Waldes, den Beeren, den Pilzen oder von Wildkräutern. Heimische Wildkräuter schenken uns ein Vielfaches der Nähr- und Vitalstoffe im Vergleich zu unserem Kulturgemüse und halten für uns einen unglaublich vielfältigen Schatz bereit. Ob als Nahrung, Heilung, Schutz oder Baustoff - die Pflanzen bilden die Basis allen Lebens. In diesem Seminar entdecken wir umfassend und mit viel Praxis die heimische Flora.
Dem Thema „Gesunde Ernährung, Entsäuern/Entgiften, Reinigungskuren“ werden wir uns ausführlich widmen. Unser Körper besteht aus ca. 80 % Base und 20 % Säure und ist ständig damit beschäftigt, das Basen-Säuregleichgewicht im Blut auszugleichen und zu halten. Die Liste der Beschwerden und Krankheiten, die durch Übersäuerung, Verschlackung und Vergiftung entstehen, ist lang.
Mit Wildpflanzen und heimischem Gemüse lässt sich basische Ernährung und Entsäuerungsmaß-nahmen wunderbar einfach und natürlich zu mehr Gesundheit und Vitalität finden. Ein verantwortungsvoller Umgang mit Mutter Erde ist heute wichtiger denn je.
Dr. Markus Strauß nimmt uns mit auf die Reise der Menschen von früher bis heute und zeigt Lösungen für eine „grüne“ Revolution des Lebens auf.
In einer besonders urigen und heimeligen Atmosphäre leben wir die Tage ganzheitlich und vegetarisch.
Seminarthemen
•    Leben im Einklang mit der Natur - früher und heute
•    Essbare Wildpflanzen-Wanderung und essbare Blüten der Berge
•    Gemeinsames Zubereiten von genussvollen Wildkräuter-Speisen
•    Detox-Wildpflanzen zum Entgiften
•    Entsäuern, Entgiften, Vitalisieren
•    Besuch eines Permakulturgartens
•    Die Kräuter-Hausapotheke der Berge (Herstellen einer Heilsalbe, Kräuterelixiere und Milchzuckerverreibung
•    Räucherritual

 

Termin                 Mittwoch, 30.05.2018 bis Sonntag, 03.06.2018
Seminarzeiten     Mittwoch ab 15 Uhr bis Sonntag um 12.30 Uhr
Seminarort          Seminarhaus "Bergfelder", Rohrweg 24, AT-6992 Hirschegg (Österreich)
Seminargebühr    € 370,- (Mitglieder), € 420,- (Nicht-Mitglieder)

                            plus € 180,- für 3 Übernachtungen im Seminarhaus und € 118,- für biologisch,

                            vegetarische Vollverpflegung

Komplettpreis      € 668,- (Mitglieder), € 718,- (Nicht-Mitglieder)

Wildpflanzen- und Wildkräuter-Tage

668,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Das Pflanzenrad

Die eigene Lebensspur finden und zur Unterstützung einen Kraftstab anfertigen

Seminar für Männer mit Rainer Engler, Blumenschule Schongau

 

Die Natur übt für Männer von jeher eine besondere Anziehung aus.
Sie ist ein guter Ort um mit ihr und in ihr äußere und innere Klarheit zu gewinnen.
Wo stehen wir, welche Ausrichtung haben wir für dieses Jahr?
Mit der Weisheit des Herzens erkennen wir unsere persönlichen Themen. Die Heilpflanzen unterstützen uns dabei kraftvoll und mit ihrer Schönheit.
An diesem Männer-Seminartag lernen wir das Pflanzenrad/heimische Medizinrad kennen.
Über 9 Stationen durchwandern wir den Jahreskreis, finden dabei Heilpflanzen, die symbolhaft für die Themen stehen.
Diese Helfer binden wir zu unserem Kraftstab oder knüpfen damit unser Kraftbündel, das im abschließenden Feuerritual gesegnet wird.

Termin                 Samstag, 02.06.2018
Seminarzeiten     10 – 18 Uhr
Seminarort          Akademie für Trad. KräuterWissen, Markststr. 7, 87480 Weitnau
Seminargebühr    € 80,- (Mitglieder), € 90,- (Nicht-Mitglieder)

Das Pflanzenrad - Männerseminar

80,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Heilpflanzen und Gewürze als "Antibiotikaersatz"

mit Olga Haußmann

Unser Pflanzenreich schenkt uns viele wirkungsvolle Ansätze zur Bekämpfung von Erregern, die unser Bakterien-Ökosystem schädigen.
Themen des Seminars
•    Was sind Bakterien?
•    Bakterien die krank machen
•    Alles begann mit einem Pilz
•    Antibiotische Wirkung aus unserem Garten
•    Natürlicher Schutz und Aufbau des Immunsystems
•    Wirksamkeit chemischer Antibiotika mit Heilpflanzen unterstützen

Termin                 Samstag, 09.06.2018
Seminarzeiten     10 – 15 Uhr
Seminarort          Akademie für Trad. KräuterWissen, Markststr. 7, 87480 Weitnau
Seminargebühr    € 50,- (Mitglieder), € 60,- (Nicht-Mitglieder)

Heilpflanzen und Gewürze als "Antibiotikaersatz"

50,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Wilde Küche - Kochen mit Wildkräutern

mit Nele Trpin

 

Wir laden Sie ein, sich in der Natur wieder ein Stückweit „Zuhause“ zu fühlen, indem wir uns intensiv mit den Gaben der Natur sowie deren Zubereitung und Nutzung beschäftigen. Dabei geht es um das Erkennen des essbaren Reichtums unserer Umgebung und wie man diesen kulinarisch nutzen kann. Wir gehen durch die Zeiten und Kulturen - von der Steinzeit bis Heute - und erfahren, wie man mit einfachsten Mitteln am offenen Feuer feinste Gerichte zaubern kann.
Dabei nutzen wir verschiedene Methoden der Zubereitung wie die Glutgrube, das Einwickeln in Lehm, Backen im Topf oder den Dutchofen, Garen in der Tajine, Grillen am Brett oder in einem Weidengeflecht - sogar Käse können wir zwischen zwei Ziegelsteinen selber machen.
Um uns wirklich „Zuhause“ zu fühlen und all die leckeren Gerichte kochen zu können, fehlt noch das wichtigste Element, das Feuer. Es hat uns Menschen das Kochen erst ermöglicht und unsere Kreativität immer wieder gefördert. Wir reisen durch die Zeit und erfahren, wie unsere Vorfahren mit dem Feuerdrill oder dem Schlageisen Feuer entfacht haben. Dabei lernen wir verschiedene Kochfeuer und deren Nutzung kennen, z.B. Glutgruben, Gargruben, Räuchern, Backen im Lehm- oder Steinbackofen.
SEMINARINHALTE
•    Allgemeines und Spezielles über das Feuer und Feuermachen
•    Kochtechniken und Zubereitungsarten

•    Rezepte
•    Wildkräuter und Wildgemüse
•    Kräuterwanderung
•    Mythologie und Geschichten zum Thema

Termin                 Samstag, 16.06.2018
Seminarzeiten     10 – 17 Uhr
Seminarort          Akademie für Trad. KräuterWissen, Markststr. 7, 87480 Weitnau
Seminargebühr    € 75,- (Mitglieder), € 85,- (Nicht-Mitglieder)

Wilde Küche

75,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Wildkräuter-Naturpädagogik 2018

Fortbildung für zertifizierte WildkräuterführerInnen und Interessierte
mit Roswitha Lüer

Auch dieses Jahr bieten wir eine Fortbildungsreihe mit Elementen der Naturpädagogik an, durch deren zahlreiche methodischen Zugänge, unterschiedlichste Erfahrungen gemacht werden und neue Wege zu einem bewussten und liebevollen Umgang mit der Natur, den Mitmenschen und mit uns selbst kennenge-lernt werden können.
Das Fortbildungsangebot verbindet Naturkunde, Wildnis- und Erlebnispädagogik, Methodenvielfalt, Refle-xion und soziale Kompetenzen im Einklang mit der Natur und der Mitwelt und schafft damit viele Zugänge auf der Sinnes-, Kopf- und Herzebene.
Sie ist u. a. für WildkräuterführerInnen gedacht, aber auch alle, die sich naturpädagogische Grundkennt-nisse aneignen wollen. Die TeilnehmerInnen erhalten Anregungen, wie sie Kindern und Erwachsenen z.B. bei Wildkräuterführungen die Zusammenhänge in der Natur vermitteln und erleben lassen können.
Den Wald durch einen Spiegelgang erfahrbar machen, als blinde Kamera den Blick für das Detail einer wilden Möhre bekommen, mit dem Taschenmesser kreativ werden, die Farben der Natur zu wunderschö-nen Bildern auf Papier bringen, Feuer machen ohne Streichholz und Feuerzeug – wer das noch nicht kennt und Interesse an vielen weiteren praktischen Ideen hat, wie ganzheitliche Naturbegegnungen möglich ge-macht werden können, ist bei diesem Kursangebot genau richtig!
Geleitet wird die Fortbildung von Roswitha Lüer (Umwelt- und Naturpädagogin, Dipl. Sozialpädagogin) die seit vielen Jahren in der Umweltbildungsarbeit tätig ist. info@sinnbildnatur.de
Termine (4 Tagesseminare)
NaturSpielZeit        Samstag, 16.06.2018
Einfach - sinnvoll – gemeinsam in und mit der Natur spielen, denn spielen ist lernen, ohne es zu merken. Wir probieren verschiedene Wahrnehmungs- und Sinnesspiele aus und erleben dabei Natur als Sinnes-, Bewegungs- und Entspannungsraum für Jung und Alt, bei dem auch viel gelacht werden darf…
Farbenfülle: LandArt        Samstag, 21.07.2018
Naturkunst unter freiem Himmel und Farbherstellung mit Pflanzen, bei der aus der Farbenfülle der Natur geschöpft wird.
Heute bin ich Michel!    Samstag, 15.09.2018
Wir erlernen die Grundtechnik des Grünholzschnitzens, schnitzen uns unter anderem ein Buttermesser sowie einen Quirl für den nächsten Wildkräutershake!
(Gestalt)Kraft Feuer        Samstag, 13.10.2018
Feuermachen mit Schlageisen, Fackelbau, Feuerbrand von Tonperlen, Herstellen eines Winterbalsams am Feuer, Abschluss
Seminarzeiten     jeweils 9.30 – 17 Uhr
Seminarort          Seminarhaus "Beim Waldaufseher", Unterhalden 3, 87488 Betzigau
Seminargebühr    € 270,- (Mitglieder), € 295,- (Nicht-Mitglieder)

für die Verpflegung vor Ort entstehen pro Tagesseminar/Teilnehmer ca. 20,- € (incl. Getränke, Mittagessen, Kaffee & Kuchen) & ggf. Materialkosten extra

Naturpädagogik 2018

270,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Heilpflanzen für die Darmgesundheit

mit Michaela Girsch
Früher sagte man: „Der Tod sitzt im Darm“, heute spricht die Wissenschaft vom „Bauchhirn“ und aus der „Darmflora“ wird das „Mikrobiom“.
Im Umgang mit unserem Darm findet zur Zeit ein großes Umdenken statt und vieles, was die Naturheilkunde schon lange weiß, bekommt heute den wissenschaftlichen Segen.
Im Seminar gehen wir auf den Darm mit seinen Aufgaben als Verdauungsorgan, Entgiftungsorgan, das enterische Nervensystem und das darmassoziierte Immunsystem ein und lernen Heilpflanzen zur Linderung von Verdauungsbeschwerden, Darmsanierung, Darmpilzbehandlung kennen.

Termin                 Samstag, 23.06.2018
Seminarzeiten     10 – 17 Uhr
Seminarort          Akademie für Trad. KräuterWissen, Markststr. 7, 87480 Weitnau
Seminargebühr    € 75,- (Mitglieder), € 85,- (Nicht-Mitglieder)

Heilpflanzen für die Darmgesundheit

75,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Kräuterkörbe wickeln

Bunte Körbe aus Gräsern und Kräutern selbst herstellen

mit Walter Friedl

Die Natur bietet sehr viel mehr Möglichkeiten einen Korb zu fertigen, wie es auf den ersten Blick den Anschein hat. Wir haben z. B. die Möglichkeiten, duftende Kräuter zu verarbeiten.
Bei diesen Workshop wird gezeigt wie es geht!
Es gibt ausreichend Material wie Flatterbinse und Segge, Schnur, eine passende Nadel und Kräuter der Saison zur Dekoration.
Es werden die Grundzüge der alten Technik des Korbwickelns vermittelt. Unter Anleitung wird mit dem Korbanfang begonnen, danach arbeitet jede/r Teilnehmer/in selbständig weiter und verwirklicht „ihren/seinen Korb“.
Ziel ist es, sich das Grundwissen anzueignen und mit einem Korb nach Hause zu gehen!

Am Freitagnachmittag, 06.07.2018 gibt es die Gelegenheit zur Korbpflanzen-Wanderung. Gemeinsam sammeln wir Gräser und Kräuter zum Körbewickeln.

Termin                Freitag, 06.07.2018 (Korbpflanzen-Wanderung)

                           Treffpunkt ist um 15 Uhr am Rathaus in Maierhöfen. Von dort geht es zur

                           3-stündigen Wanderung zum Henkelesweiher. Auf dem Rundweg (ca- 8 km) werden

                           wir uns umsehen, was sich zur Korbherstellung eignet und wie die Pflanzen im

                           getrockneten Zustand aussehen.

1. Termin            Samstag, 07.07.2018

2. Termin            Samstag, 06.10.2018                          
Seminarzeiten    Freitag 15 - 18 Uhr, Samstag 10 – 17 Uhr
Seminarort         Akademie für Trad. KräuterWissen, Markststr. 7, 87480 Weitnau

Seminargebühr  Freitag € 20,- (Mitglieder), € 25,- (Nicht-Mitglieder)

Seminargebühr  Samstag  € 75,- (Mitglieder), € 85,- (Nicht-Mitglieder)

Bei der Buchung von Freitag und Samstag im Juli 2018: € 90,- (Mitglieder), € 100,- (Nicht-Mitglieder)

Kräuterkörbe wickeln

75,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Giftpflanzen im Allgäu

mit Dr. Michael Schneider
Weit über 100 giftige und ungenießbare Pflanzenarten sind im Allgäu heimisch. Einige davon, wie Blauer Eisenhut, Maiglöckchen, Eibe, Roter Fingerhut, Tollkirsche oder Herbstzeitlose, sind unter Umständen tödlich für den Menschen.
Während einer Einführung beschäftigen wir uns mit den wichtigsten Giftklassen, der ökologischen Funktion der Gifte, ihrer Wirkung und therapeutischen Bedeutung. Den Rest des Tages verbringen wir im Gelände, um uns mit giftigen und ungenießbaren Pflanzen des Allgäu zu befassen.
Besonderes Augenmerk legen wir auf die Bestimmung, die Unterscheidung von essbaren Doppelgängern, naturschutzrechtliche Aspekte, Standortfaktoren, ökologische Wechselwirkungen etc. Dabei sollen Zusammenhänge und Stützwissen vermittelt werden.
Verschiedene Fragen werden wir klären:
Wie kann ich diese Pflanze bestimmen?
Welche Doppelgänger und welche Unterscheidungsmerkmale gibt es?
Auf welche Weise wird die Pflanze von Tier und Mensch genutzt?
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Termine               Samstag, 07.07.2018     ausgebucht!

                            Sonntag, 08.07.2018

BITTE bei der Anmeldung den gewünschten Termin angeben.
Seminarzeiten     10 – 16 Uhr
Seminarort         
Hotel Pfeiffermühle, Pfeiffermühle 3, 87497 Wertach
Seminargebühr    € 50,- (Mitglieder), € 60,- (Nicht-Mitglieder)

Es besteht die Gelegenheit, zum Mittagessen ins Wirtshaus einzukehren.
Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Giftpflanzen im Allgäu

50,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Traditionelles Brotbacken im Holzofen

mit und bei Marianne Reitemann

 

Wie unsere Vorfahren, backen wir im Holzbackofen verschiedene Gebäcke aus alten Getreidesorten mit Sauerteig – ohne Maschinen und mit langen Reifezeiten. So wird das Gebackene bekömmlicher und hält länger frisch.

Wir backen

- verschiedene Brotvarianten je nach Geschmack mit Vollkorn, Brennesselsamen, Nüssen, Bucheckern, Rote Beten, etc.

- Fladenbrote und Seelen

- Hefezöpfe

 

Termin                 Samstag, 14.07.2018

Seminarort          bei Marianne Reitemann, Thalstr. 28, 87466 Petersthal (bei Oy-Mittelberg)
Seminarzeit         10 – 16 Uhr
Seminargebühr    € 55,00 (Mitglieder), € 65,00 (Nichtmitglieder) inkl. Material

                             Getränke und Butter für das frische Brot stehen bereit.

Traditionelles Brotbacken im Holzbackofen

55,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Wildkräuter SommerSeminar 2018

vom 30.07. - 03.08.2018
Das Wildkräuter SommerSeminar ist eine verkürzte Version unserer Ausbildung zur Allgäuer WildkräuterführerIn. Die Woche ist ideal für alle, die in das Wildkräuterthema einsteigen wollen. Unsere KräuterspezialistInnen vermitteln Ihnen kompakt wertvolles Basiswissen zu und machen es erlebbar.
INHALTE
Botanik und Wildkräuterbestimmung
Heilpflanzenkunde des Sommers
Grundlagen des Kräuteranbaus
Kulinarische Spezialitäten herstellen
Allgäuer Brauchtum - Allgäuer Mystik und Sagenwelt
Herstellen von Kräuterprodukten
Das richtige Ernten
Kräutervorrat für alle Fälle

Termin                 Mo. 30.07. - Fr. 03.08.2018
Seminarzeiten     jeweils 9 – 17 Uhr
Seminarort          Akademie für Trad. KräuterWissen, Markststr. 7, 87480 Weitnau
Seminargebühr    € 430,- (Mitglieder), € 480,- (Nicht-Mitglieder) 

Wildkräuter SommerSeminar 2018

430,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Pflanzenwässer - Der vergessene Schatz der Heilpflanzenkunde

Destillierseminar mit Petra Mönch

 

In früheren Zeiten wurden die Pflanzenwässer sehr geschätzt und viel verwendet. Nachdem sie in Vergessenheit gerieten, werden sie in unserer Zeit wieder entdeckt und zur Pflege, zum Heilen, in der Kosmetik wie auch im Wellnessbereich gerne verwendet.
Pflanzenwässer, auch Hydrolate genannt, entstehen bei der Destillation von Heilpflanzen, die auch zur Gewinnung von ätherischen Ölen dient.
Die Destillation von Pflanzenwässern ist eng mit der Alchemie verbunden. Um die ganzheitliche Wirkung der Pflanzenwässer zu erfassen, ist es notwendig sie im Kontext der Alchemie zu sehen.
SEMINARTHEMEN
Pflanzenkraft
- Sammeln, Verarbeiten, Vorbereiten der Pflanzen zur Destillation
- Feinstoffliche Kräfte
Destillation
- Alchemie, eine alte Kunst für moderne Zeiten
- Das Mandala der Wandlung
- Das heilige Feuer
- Destillation damals und heute
- Geheimnisse der perfekten Destillation
- Der magische Küchentisch: Herstellung von Pflanzenwässern für den Hausgebrauch
- Bestimmung und Gesetze
Praktisches zu Pflanzenwässern
- Aufbewahrung, Haltbarkeit, Prüfung
- Anwendung in Aromatherapie, Aromapflege, Psycho-Aromatherapie, Tierheilkunde, Kosmetik, Aromaküche, Haushalt
- Rezepte
- Verarbeitung zu Heilmitteln und Kosmetika
Nach Absolvierung des Seminars erhalten Sie eine Zertifizierung zur sachgemäßen Durchführung der Destillation.

Termin                 Sa/So. 15.-16.09.2018
Seminarzeiten     Samstag, 9.30 – 18 Uhr, Sonntag 9.30 - 17 Uhr
Seminarort          Akademie für Trad. KräuterWissen, Markststr. 7, 87480 Weitnau
Seminargebühr    € 240,- (Mitglieder), € 270,- (Nicht-Mitglieder) 

Pflanzenwässer

240,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Milchsauer einlegen - Gemüse einfach und natürlich haltbar machen durch Fermentieren

mit Heike Sölch

 

Diese altbewährte, traditionelle Konservierungsmethode liegt wieder „voll im Trend“.
Und dies völlig zu Recht, denn neben vielen positiven gesundheitlichen Aspekten bietet fermentiertes Gemüse neue, unbekannte Aromen und gilt als Delikatesse.
Das Haltbarmachen erfolgt ohne Energieaufwand oder Hitzeeinwirkung nur durch Zugabe von Salz und Wasser. Alle Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme bleiben erhalten, chemische Konservierungsmittel sind überflüssig.
Seminarinhalt:
•    Theoretische Grundlagen des Fermentierens, Gerätschaften, verschiedene Methoden und Lebensmittel
•    Herstellen verschiedener Ansätze
•    Verwendung in der Küche (gemeinsame Zubereitung unterschiedlicher Rezepte)
•    Verkostung verschiedener Produkte

Termin                 Samstag, 29.09.2018
Seminarzeiten     10 – 17 Uhr
Seminarort         
Akademie für Trad. KräuterWissen, Markststr. 7, 87480 Weitnau
Seminargebühr    € 70,- (Mitglieder), € 80,- (Nicht-Mitglieder) 

Milchsauer einlegen

70,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Im Reich der Engelwurz

Homöopathische Verreibungen selbst herstellen

mit Heike Potrykus

 

Wir widmen uns ganz einer Pflanze – der Engelwurz - und stellen eine homöopathischen C1 und C2 Verreibung her.
Bei einer Verreibung von Pflanzenteilen in Milchzucker, den ersten Schritten bei der Globuli-Herstellung, können wir dem Wesen der Pflanze auf sehr eigene und intensive Weise begegnen.
Termin                 Freitag, 05.10.2018
Seminarzeiten     17 – 21 Uhr
Seminarort         
Akademie für Trad. KräuterWissen, Markststr. 7, 87480 Weitnau
Seminargebühr    € 35,- (Mitglieder), € 40,- (Nicht-Mitglieder) 

Im Reich der Engelwurz

35,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Traditionelles Brotbacken im Holzofen

mit und bei Marianne Reitemann

 

Wie unsere Vorfahren, backen wir im Holzbackofen verschiedene Gebäcke aus alten Getreidesorten mit Sauerteig – ohne Maschinen und mit langen Reifezeiten. So wird das Gebackene bekömmlicher und hält länger frisch.

Wir backen

- verschiedene Brotvarianten je nach Geschmack mit Vollkorn, Brennesselsamen, Nüssen, Bucheckern, Rote Beten, etc.

- Fladenbrote und Seelen

- Hefezöpfe

 

Termin                 Samstag, 06.10.2018

Seminarort          bei Marianne Reitemann, Thalstr. 28, 87466 Petersthal (bei Oy-Mittelberg)
Seminarzeit         10 – 16 Uhr
Seminargebühr    € 55,00 (Mitglieder), € 65,00 (Nichtmitglieder) inkl. Material

                             Getränke und Butter für das frische Brot stehen bereit.

Traditionelles Brotbacken im Holzofen

55,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Heilsalben und -cremes selbst herstellen

mit Gerti Epple

 

Miteinander machen wir uns auf, das Geheimnis des Salbenmischens zu lüften. Wir stellen aus reinen Naturprodukten verschiedene Heilsalben und -cremes mit Kräutern her und achten und beachten dabei die kosmischen Rhythmen und Heilwirkungen der verwendeten Pflanzen.
Abschließend gehen auf die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten ein.

Termin                 Freitag, 19.10.2018
Seminarzeiten     14 – 18 Uhr
Seminarort         
Akademie für Trad. KräuterWissen, Markststr. 7, 87480 Weitnau
Seminargebühr    € 55,- (Mitglieder), € 55,- (Nicht-Mitglieder) 

Heilsalben und -cremes

45,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Frauenkräuter - FrauSein in den Wechseljahren

mit Birgit Lecheler und Marlies Osterried

 

Die Natur hält viele Pflanzen für uns Frauen bereit.
Birgit Lecheler und Marlies Osterried begleiten Sie durch diesen Seminartag und haben wertvolle Kräutertipps für Sie bereit.
Die Wechseljahre sind für viele Frauen eine Herausforderung und Wandel. Diese besondere Zeit können wir mit Pflanzen, Bewegung und Beachtung gelassen erleben. Themen wie Kräuterheilkunde, Beckenbodentraining und meditative Einheiten begleiten diesen Tag!
Termin                 Samstag, 20.10.2018
Seminarzeiten      9.30 – 17 Uhr
Seminarort         
Akademie für Trad. KräuterWissen, Markststr. 7, 87480 Weitnau
Seminargebühr    € 75,- (Mitglieder), € 85,- (Nicht-Mitglieder) 

FrauSein in den Wechseljahren

75,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Tee-Workshop

mit Ingrid Neß

 

Bestimmt haben viele von euch in diesem Sommer 2016 Heilpflanzen gesammelt.

 

Sorgfältig bereit gemacht zum trocknen und nun verstaut in Dosen, Schachteln und Tüten warten sie auf den Tag, von euch als Mischungen zusammengestellt zu werden.

 

Bei diesem Seminar möchte ich euch zeigen, wie sinnvolle Mischungen entstehen.

 

Viele Tricks und Kniffe, aber auch Erfahrungswerte von mir helfen, jeden Tee trinkbar zu machen.

 

„Denn nur was schmeckt, wird getrunken und kann somit heilsam unterstützen.“ Ingrid Neß, Heilpflanzenexpertin, Gärtnerin & PKA

Termin                 Samstag, 27.10.2018
Seminarzeiten     10 – 17 Uhr
Seminarort         
Akademie für Trad. KräuterWissen, Markststr. 7, 87480 Weitnau
Seminargebühr    € 75,- (Mitglieder), € 85,- (Nicht-Mitglieder)

Tee-Workshop

75,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Die Quitte - ein fast vergessenes und heilkräftiges Obst

mit Melanie Stock-Rimmel

 

Die Quitte strahlt im späteren Herbst – von Oktober bis November – in Ihrer vollen Schönheit und überrascht mit einer Vielfalt an Anwendungsmöglichkeiten.
Gemeinsam entdecken wir die Quitte neu und wie wir ihre Heilkraft für uns nutzen. Wir erfahren vieles über ihre Eigenschaften und Besonderheiten und werden sie auch verarbeiten. Am Ende des kleinen Seminares genießen wir zusammen eine geschmackvolle, selbst zubereitete Mahlzeit.
Ich freue mich, mit euch zu kochen und eine schöne gemeinsame Auszeit vom Alltag zu erleben.
Termin                 Samstag, 03.11.2018
Seminarzeiten     10 – 13 Uhr
Seminarort         
A
kademie für Trad. KräuterWissen, Markststr. 7, 87480 Weitnau
Seminargebühr    € 35,- (Mitglieder), € 40,- (Nicht-Mitglieder)

Die Quitte - einfasr vergessenes und heilkräftiges Obst

35,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Meisterpflanzen der Schamanen

mit Friedrich Rehrnbeck

Ich möchte euch ein weiteres Mal einladen auf eine Reise von der kolumbianische Sierra Madre de Santa Marta in die Tiefen des Amazonas Regenwaldes, bis hin zu den Ländern unserer Vorfahren im Norden, wo wir gemeinsam die Geheimnisse der sakralen Pflanzen der traditionellen Heiler erforschen. Nachweislich existiert das komplexe System des Schamanismus seit 60.000 Jahren und bestimmt sind viele dieser Pflanzen, Kräuter und Teemischungen nur aus der ethnobotanischen Literatur bekannt.

 

Es ist mir ein Anliegen, meine eigenen Erfahrungen mit diesen heiligen Pflanzen zu teilen und einen direkten Einblick in die Heilmöglichkeiten sowohl auf der physischen, wie auch auf der emotionalen und psychischen Ebene zu gewähren. Ich hatte das Glück mit mehreren Meistern (Medizinmännern, Curanderos und Taitas) der Pflanzenheilkunde zu arbeiten und gewann dabei Einblicke in die Rituale des Sammelns, der Verarbeitung, des Gebrauchs und des Umganges mit den Pflanzen in einem zeremoniellen Kontext.

 

Viele dieser Erfahrungen, über die es mir erlaubt wurde zu sprechen, werden im Seminar erläutert, um euch eine realistische Vorstellung einer uralten Heilweise zu geben, wie sie auch bei unseren Vorfahren existiert hat.

 

Die ungebrochene Tradition dieser Ethnien gibt uns die einmalige Chance, uns wieder unserer eigenen Wurzeln bewusst zu werden und uns mit unserem ursprünglichen Heilwissen zu verbinden.

 

Termin                 Samstag, 17.11.2018
Seminarzeiten     10 – 17 Uhr
Seminarort         
Akademie für Trad. KräuterWissen, Markststr. 7, 87480 Weitnau
Seminargebühr    € 80,- (Mitglieder), € 90,- (Nicht-Mitglieder)

Meisterpflanzen der Schamanen

80,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Kräuterseifen - ein altes Handwerk wieder entdeckt

mit Gerti Epple

 

Miteinander wollen wir der alten Kunst des „Seifensiedens“ nachgehen. Dieses alte Handwerk lässt sich leicht erlernen und ist für jeden Hauttyp und jede Duftnote „wandelbar“. Je nach Jahreszeit lassen sich verschiedene hautpflegende Kräuter in die Seifen einarbeiten. Ihre pflegende und heilende Wirkung entfalten sie dann beim Verwenden.
Grundstoff für unsere Seifen sind u.a. reine Pflanzenöle, Kräutertees und -pasten, somit sehr gut hautverträglich, natürlich, pflegend und himmlisch duftend.
Termin                 Samstag, 24.11.2018
Seminarzeiten     10 – 16 Uhr
Seminarort         
Akademie für Trad. KräuterWissen, Markststr. 7, 87480 Weitnau
Seminargebühr    € 65,- (Mitglieder), € 75,- (Nicht-Mitglieder)

Kräuterseifen

65,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage

Teilnahmebedingungen Seminare & Fortbildungen

Download
Teilnahmebedingungen Seminare & Fortbild
Adobe Acrobat Dokument 42.5 KB